Related Posts with Thumbnails

Freitag, 28. August 2009

Giftige Beeren gegessen...



...hat sie zum Glück nicht!
Im Kindergarten hat Lucie mit IhrerFreundin Nele
durch den Zaun gegriffen.

Dort waren sooo leckere Beeren am Strauch.
Die Kindergärtnerin hat es erst gemerkt,
als die beiden mit Fruchtsaft verschmiert
zu Ihr kamen
und meinten,
die müsse sie doch auch mal probieren...
Großer Aufruhr.

Die Nachbarn befragt, was das denn für eine Pflanze sei.
Die wussten es nicht.
Eine weitere Dame konnte dann zumindest sagen,

dass nur große Mengen der Beeren nicht gut sein.
Ein Griff ins Bücherregal und
ich hatte den Namen der Pflanze.
Die Mama von Nele ist sicherheitshalber

gleich ins Krankenhaus gefahren,
ich bin da etwas lockerer.
Ich habe auch mal eine Beere probiert und muss sagen:
Wirklich lecker, hihi.
Die Pflanze heiß "Mahonia aquifolium"
Zu Deutsch: Mahonie.
Alle Teile der Pflanze sind giftig.
Nur die Beeren nicht. Hui!
Es gibt sogar Rezepte für
Sirup und Saft aus den Beeren.
Nur, wenn man mehr als 100 Beeren isst,

kann es zu Erbrechen und Durchfall kommen,

ist aber ungefährlich.
Da sagt man seinen Kindern immer wieder:
"Iss nur, was ich Dir erlaube" Und dann sowas.
Es ist gut gegangen.
Ich mag aber gar nicht dran denken, was wäre,
wenn die Beeren giftig gewesen wären....


LG Nani

1 Kommentar:

Tinka hat gesagt…

Hatten wir auch. Da muß glaub ich jedes Kind durch :-)) Ich hab zwar nie rausgefunden, ob die Beeren giftig sind oder nicht, aber mein Sohn hatte auch nix :-)
LG
Tinka